Damit Obstbäume gesund bleiben, müssen sie regelmässig fachmännisch geschniten und gepflegt werden. Bei Bedarf müssen auch Pflanzenschutzmittel gekonnt in der richtigen Menge und zur richtigen Zeit appliziert werden. Das ist keine Kunst, sondern ein Handwerk, welches man in Obstbaufachkursen lernen kann. Vor 30 Jahren dauerte solch ein Kurs 30 Tage und danach war man Baumwärter. Heute ist man nach einem 10-tägigen Kurs ein sogenannter Baumpfleger.

Der Verein ist stolz darauf gleich 3 Experten in seinen Reihen zu haben.
Sie führen gegen Entgelt professionelle Schnittarbeiten an Obstbäumen (Hoch- und Niederstamm) durch. Bei Bedarf werden auch Spritzarbeiten durchgeführt.
Linus und Stefan machen diese im Nebenerwerb, Roland macht dies als Hobby und im kleineren Rahmen.

                                                                                             

Schnitt von Niederstamm-bäumen *

Pflanzenschutz Niederstamm-bäume Schnitt von bis zu 5  Hochsstamm-bäumen* Schnitt von mehr als 5 Hochstamm-bäumen* Pflanzenschutz Hochstamm-bäume
Veredelung/
Umpfropfen von Bäumen

Pflanzen  von Bäumen Beratung vor Ort
Telefonische Beratung
Fällen von Bäumen

Baumwärter

Borer Linus
Laufenstrasse 57
4246 Wahlen
Tel: 061 761 14 21

                            

 JA

JA

 JA  JA JA  JA JA  JA JA evtl.

Baumwärter

Bohrer Stefan
Hauptstrasse 3
4224 Nenzlingen
Tel: 061 741 15 91

JA
 JA  JA  JA JA
JA
JA JA
JA  JA

Baumpfleger

Roth Roland
Rennimattstr. 55
4242 Laufen
Tel: 061 761 26 47

                          

 

                                                     

 JA evtl.
 JA NEIN
NEIN
 JA evtl.  JA  JA  NEIN

Markus Lohr
Passwangstr. 31b
4226 Breitenbach
076 497 69 59

 

JA                  

*Das Entsorgen der abgeschnittenen Äste ist grundsätzlich Sache der Baumbesitzer. Stefan und Linus können bei Bedarf die Äste auch entsorgen. Roland ist dafür nicht eingerichtet.


In Normalfall ist die Qualität der Arbeiten der Baumpfleger/wärter besser als die von "normalen" Landschaftgsärtnern. Die Gärtner setzen sich in ihrer Ausbildung nicht intensiv mit Obstbäumen auseinander und wenden darum die Schnittechniken für Sträucher und Laubbäume auch auf Obstbäume an. Das geht dann oft in die Hose, wie zahlreiche Beispiele zeigen.


Der Obst-und Gartenbauverein Laufental bezahlt Vereinsmitgliedern 50% an die Ausbildung zum Baumpfleger. Die einzige Bedingung ist, dass das Mitglied danach an 4 Schnittkursen des Vereins kostenlos als Kursleiter mithilft.
Die Ausbildung findet am Wallierhof in Riedholz (SO) statt und daurert 10 Tag, welche über das ganze Obstjahr verteilt sind. Mehr Informationen finden sich auf folgender Internet Seite:
https://www.so.ch/verwaltung/volkswirtschaftsdepartement/amt-fuer-landwirtschaft/bildungszentrum-wallierhof/weiterbildung-und-information/pflanzen-und-obstbau/obst-und-gemuesebau/

Falls Sie einen weiteren Baumwärter/Baumpfelger im Laufental oder auch im Schwarzbubenland kennen, bitte melden an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!