2015 1. Laufentaler Obsttag (3. Oktober)

Wir sollten Petrus zum Ehrenmitglied unseres Vereins machen. Das Wetter am 1. Laufentaler Obsttag war wieder einmal super, wie an jedem Anlass dieses Jahres.

Der 1. Laufentaler Obsttag auf dem Laufner Rathausplatz kann auf jeden Fall als Erfolg gewertet werden.
In den neuen, kleidsamen T-Shirts des Vereins machten wir dabei eine gute Falle. Besten Dank an Guido Karrer für das Organisieren der Textilien.

Wir zeigten dem inteessierten Publikum ca. 53 Apfelsorten und 4 Birnensorten. Darunter waren alte, vergessene Sorten, Sorten für den Erwerbsanbau (welche viel Pflege = spritzen benötigen) , und auch moderne, robuste Sorten (wenig Spritzen) für den Hausgarten, und auch neue Äpfel (Redloves), die innen und aussen rot sind.

Wir informierten natürlich auch über die Anliegen unseres Vereins. Mittels Bildertafeln zeigten wir wie man Hochstammbäume erziehen sollte (Stichwort Oeschbergschnitt) und demonstrierten den Leuten auch wie man Niederstammbäume erziehen sollte.
All dies führte zu vielen angeregten Diskussionen mit dem interessierten Publikum. Es konnte dabei sogar eine Neumitglied gewonnen werden.
Manch einer brachte auch unbekannte Apfelsorten zum Bestimmen vorbei. Das gestaltete sich aber recht schwierig, gibt es doch viele hundert verschiedene Apfelsorten und wir sind keine ausgebildeten Pommologen.

Nicht zu vergessen, wir verkauften auch ca. 220 kg Obst. Die Lederäpfel, Berner Rosen, Roter Boskoop, Sauergraeuch, Goldparmänen, Pastorenbirnen und Quitten wurden uns förmlich aus den Händen gerissen.
Auch die Apfelchüechli und der frisch gepresste Most (mit und ohne einem Schuss Gin) wurden vom Publikum hochgeschätzt.

Den Helfer/Innen Diana, Lisbeth, Noldi, Linus, Guido, Koni, Jürg und Martin sei an dieser Stelle nochmals herzlichst gedankt. Ohne Euren tollen Einsatz wäre dieser Anlass nicht möglich gewesen.

Bei Kuno Karrer bedanken wir uns für die grosszügige Spende von Pastornenbirnen und "Alexander Lucas" Birnen und Erwin Schmidlin gebührt Dank für die Spende von Most- und Austellungsobst sowie für das tolle Obstgesteck.

Der Obstzunft zum Rammstein aus Zwingen gebührt Dank für die Spende von seltenen, alten Apfelsorten für die Ausstellung.

Der Firma Lubera aus Buchs SG sei herzlich gedankt für die Spende von modernen Apfelsorten sowie den Redlove Äpfeln für die Ausstellung.

Wir bedanken uns auch ganz herzlich bei Hannes Niklaus für die Belieferung mit Obst für den Verkauf und die Ausstellung. Auch der Brunnen-Hof aus Metzerlen hat uns diesbezüglich toll und unkompliziert unterstützt, herzlichen Dank.

 

 

img_0175
img_0176
img_0177
img_0178
img_0179
img_0180
img_0181
img_0182
img_0183
img_0184
img_0185
img_0186
img_0187
img_0188
img_0189
img_0190
img_0191
img_0192
img_0193
img_0194
img_0195
img_0196
img_0197
img_0198
img_0199
img_0200
img_0201
img_0203
img_0204
img_0205
img_0206
img_0207
img_0208
img_0209
img_0210
img_0211
img_0212
img_0213
img_0214
img_0215
img_0216
img_0217
img_0218
img_0219
img_0220
img_0221
img_0222
img_0223
img_0224
img_0225
img_0226
img_0227
img_0228
img_0660
img_0660
img_0661
img_0661
img_0662
img_0662
img_0663
img_0663
img_0664
img_0664
img_0665
img_0665
img_0666
img_0666
img_0667
img_0667
img_0668
img_0668
img_0669
img_0669
img_0670
img_0670
img_0673
img_0673
img_0674
img_0674
img_0675
img_0675
img_0676
img_0676
img_0677
img_0677
img_0678
img_0678
 
 
Powered by Phoca Gallery